Fragen und Antworten

Wir möchten uns für die vielen Besucher unserer Wahlveranstaltungen recht herzlich bedanken. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, ihnen unsere Ziele und zukünftigen Projekte vorzustellen.

 

Wir haben ihnen bei den Veranstaltungen natürlich auch die Möglichkeit gegeben, uns Fragen zu unseren weiteren Vorhaben zu stellen oder uns auch zu berichten, wo aktuell der Schuh drückt. Wir haben diese Fragen schon vor Ort beantworten können und auch schon einige Aktionen daraus abgeleitet und in Bewegung gesetzt.

 

Nachfolgend finden sie nun unsere Zusammenfassung aller von uns beantworteten Fragen, die uns in den Wahlveranstaltungen gestellt wurden.


Warum stellt die ILM keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten?

 

Hierzu müssen wir ganz ehrlich sagen, dass wir hier als Initiative Lebendiges Miteinander noch zu jung sind und eine Bürgermeisterkandidatur für den Moment auch schlichtweg für uns nicht finanzierbar wäre.

Sollten wir unser derzeitiges Ziel von mindestens 2 Stadträten + X erreichen, würden wir diese Frage für die nächsten Wahlen erneut prüfen.


Unterstützt die ILM einen der 3 Bürgermeisterkandidaten?

 

Wir haben uns entschlossen, dass wir als Initiative Lebendiges Miteinander keine Wahlempfehlung aussprechen möchten. Wir sehen uns als Wählergemeinschaft aus der Mitte der Gesellschaft und leben hier innerhalb unseres Vereins absolute Meinungsfreiheit, so dass wir uns auf keinen gemeinsamen Nenner festlegen wollen.


Ilmendorf - Warum gibt es keine endgültige Entscheidung zur Behebung des beschädigten Brückengeländers vom letzten Hochwasser?

 

Sebastian Zimmermann, unser derzeitiger Stadtrat setzte sich wegen dem Geländer mit dem städtischen Bauamt in Verbindung um das Thema nochmals auf die Agenda zu bringen. Es wurde vereinbart, dass für die Beseitigung des Schadens ein Angebot eingeholt wird und dann abhängig von der Höhe des Angebots das weitere Vorgehen abgestimmt wird. Ggf. kann eine Beseitigung direkt beauftragt werden oder muss im Bauausschuss vorgetragen werden.

Wir sind gespannt, was passiert und werden an dem Thema dran bleiben und euch auf dem Laufenden halten.

 


Warum findet sich im Wahlprogramm so wenig Konkretes aus den Ortsteilen?

 

Wir sind davon überzeugt, dass alle unsere geplanten Projekte (ÖPNV, Hallenbad, Parkhaus, ....) auch den Ortsteilen zu Gute kommen. Darüber hinaus sind wir jedoch auf Anregungen aus der Bevölkerung angewiesen. Wenn Sie konkrete Anliegen haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und wir nehmen uns den Themen im Rahmen unserer Möglichkeiten an. So konnten wir zum Beispiel das Thema des beschädigten Brückengeländers in Ilmendorf und die Bank in Engelbrechtsmünster angehen.

 


Ist die ILM der Meinung, dass der Klimawandel ausschließlich menschenverursacht ist?

 

Wir möchten uns als kleiner Verein nicht anmaßen, diese Frage allumfänglich beantworten zu können.

Wir möchten jedoch das folgende Rechenmodell in diesem Zusammenhang zu bedenken geben, welches wir vor kurzem auf einem Produkt der Fa. Pandoo entdeckt haben.

"Die Erde ist 4,6 Millarden Jahre alt. Auf 46 Jahre skaliert, bewohnen wir diese erst seit 4 Stunden und unsere industielle Revolution begann vor nur 1 Minute. In dieser Zeit haben wir mehr als 50% der Wälder der Welt zerstört."

 


Warum unterstützt die Stadt Geisenfeld die größeren ortsansäßigen Unternehmen nicht besser, um sie im Rahmen von Betriebserweiterungen in der Stadt zu halten?

 

Das Thema ist äußert komplex und kann von uns nicht vollumfänglich beantwortet werden. Die Stadt ist selbstverständlich bemüht, ständig geeignete Gewerbeflächen bereit zu stellen, jedoch stellt sich der Grundstückserwerb sehr oft recht schwierig dar. Das Problem wird sicher ein zentrales Thema für den kommenden neu gewählten Stadtrat sein.


Gewerbegebiet Ilmendorf: Warum werden die Straßen schon wieder so hoch aufgeschüttet? Was ist der Hintergrund dafür, da unnötig teuer und "hässlich"?

 

Diese Maßnahmen sind aus wasserwirtschaftlicher Sicht erforderlich, da Oberflächenwasser versickern muss. Hier muss die Auflage eingehalten werden, dass zwischen Sohle der Sickermulde und dem höchsten Grundwasserstand mindestens 1 Meter liegen muss.


Eichelberg: Wann wird endlich die Internetverbindung verbessert?

 

Hierzu gibt es zwischen den Gemeinden Geisenfeld und Rohrbach eine Vereinbarung, dass mit der Erschließung von Fahlenbach, auch die Ortsteile Eichelberg, Parleiten und Holzleiten ebenfalls mit erschlossen und an das schnelle Internet angebunden werden. Einen genauen Termin hierfür konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen.


Hat sich die ILM auch über den Innenausbau des Hallenbads Gedanken gemacht?

 

Wir haben hierzu ein paar Ideen aber wir wollen vor allem die Bedürfnisse aus der Bevölkerung berücksichtigen und haben hierzu auch unsere Umfrage zum Thema Hallenbad gestartet. Die Umfrage ist noch bis voraussichtlich Ende März 2020 online und die Ergebnisse werden im Anschluss veröffentlicht. Gegenwärtig sind bereits weit über 400 Rückmeldungen aus der Bevölkerung eingeangen.


Finanzierung und Notwendigkeit des Hallenbadausbaus

 

Die Notwendigkeit für eine Modernisierung des Hallenbads ergibt sich aus den zahlreichen Rückmeldungen aus der Bevölkerung. Diese haben uns auch dazu veranlasst, das Thema Hallenbad aufzugreifen, was derzeit auch durch die äußerst hohe Beteiligung an unserer Umfrage untermauert wird.

Da sich das Hallenbad in der Trägerschaft des Landkreises befindet, muss die Stadt hierzu unbedingt die weitere Vorgehensweise mit dem Landkreis vereinbaren und ein entsprechendes gemeinsames Projekt starten.


Warum werden nicht mehr Fahrradwege in der Innenstadt angelegt/ausgewiesen?

 

So lange unsere Hauptstraßen Bundesstraßen bzw. Staatsstraßen sind, hat die Stadt hier leider keinerlei Zugriffsrecht für gravierende Änderungen an den Straßen. Wenn irgendwann die Spangen der geplanten Umgehungsstraße realisiert sind, könnten die jetzigen Hauptstraßen zu Gemeindestraßen umgewandelt werden und dann auch entsprechend einfacher mit Radwegen versehen werden.


Wann kommt endlich der Radweg nach Engelbrechtsmünster?

 

Für diesen Radweg gibt es mehrere Varianten, die am 05. März 2020 auf der Bürgerversammlung in Engelbrechtsmünster vorgestellt werden.


Umgehungsstraße: Gibt es neue Kostenschätzungen? Kann die Stadt sich die Umgehungsstraße überhaupt leisten?

 

Eine neue Kostenschätzung wird derzeit von der Stadt Geisenfeld erarbeitet. Zur Finanzierung möchten wir auf den folgenden Zeitungsartikel verweisen:

21.01.2020 Donaukurier/Geisenfelder Zeitung

Zuschuss wird sich bei 70 Prozent Bewegen

Wie viel wird die Umgehungsstraße kosten?


Umgehungsstraße: Was genau ist der Hintergrund mit dem Wachtelkönig? Wie hoch sind die Zusatzkosten dadurch?

 

Die Hintergründe zu diesem Thema und auch die Zusatzkosten werden sehr gut in dem nachstehenden Zeitungsartikel dargestellt:

19.07.2019 Donaukurier/Geisenfelder Zeitung

Wegen eines Vogels geht nichts weiter

Das behauptete Vorkommen des Wachtelkönigs sorgt erneut für Verzögerungen.


Umgehungsstraße: Mit welcher Verkehrsentlastung kann man durch die Umgehungsstraße rechnen?

 

Hierzu gibt es bei der Stadt Geisenfeld ein entsprechendes umfangreiches Verkehrsgutachten mit ensprechenden Berechnungen und Schätzungen. Einige Prognosen daraus sind in folgendem Artikel dargestellt:

18.06.2018 Donaukurier/Geisenfelder Zeitung

Die Umgehung als "einzige Chance"

Das Geisenfelder Verkehrskonzept ist fertig - und wird im Stadtrat kontrovers diskutiert.


Verkehrssituation: Verbesserung Genehmigung unbegleitetes Fahren zum nächsten Bahnhof, speziell für die Ortsteile.

 

Wir werden uns diesem bedeutsamen Thema annehmen und haben es bereits auf unsere Angeda aufgenommen. Da wir momentan keine detaillierten Hintergründe haben, werden wir uns zunächst ausgiebig mit den vorhandenen Regularien befassen. Selbstverständlich werden wir Sie zu dem Thema auf dem Laufenden halten.