Projekte

Versetzung Haltelinie Fußgängerampel Münchener Straße, Ecke Bahnhofsstraße

Durch die aktuelle Position des Haltestreifens der Fußgängerampel wird bei einer Roter Ampel die Ein- und Ausfahrt an der Straße "Am Fall" blockiert, so dass ein- sowie abbiegende Fahrzeuge warten müssen, bis die Ampel wieder grün ist, um weiterfahren zu können. 

Um den Verkehrsfluss zu optimieren, ist unser Antrag die Haltelinie vorzuverlegen, um die Verkehrssituation in Geisenfeld in diesem Bezug wieder ein Stück weit zu beruhigen.

 

Für weitere Information bitte auf den Link der Geisenfelder Zeitung "Zebrastreifen im Norden" klicken, welcher im Pressespiegel zu finden ist.


Zebrastreifen Nöttinger Straße

Da in der Nöttinger Straße, nach dem Kreisverkehr bei der Ortseinfahrt bis hin zum Friedhof viele Fußgänger die Straße überqueren wollen, ist unser Anliegen hier einen Fußgängerüberweg zu implementieren, damit die Verkehrssicherheit der Geisenfelder Bürger sichergestellt wird.

Aktuell befindet sich das Projekt noch in der Planungsphase, bei welcher verschiedene Bereiche die Zustimmung erteilen müssen.

 

Für weitere Information bitte auf den Link der Geisenfelder Zeitung "Zebrastreifen im Norden" klicken, welcher im Pressespiegel zu finden ist.


Fußgängerampel

Während den Kommunalwahlen 2014, wurde auf Anregung der ILM im Jahre 2016 im Stadt- zentrum eine Fußgängerampel installiert. Endlich kann man die Münchener Straße am Stadt- platz gefahrlos überqueren. Dies ist insbesondere für Schulklassen, die gemeinsam zum Gottesdienst gehen, sowie Besucher des Pfarrsaales hilfreich.


Fahrbahnbegrenzung

Durch Anbringung von äußeren Fahrbahnstreifen werden die Gemeindeverbindungsstraßen wesentlich verkehrssicherer. Besonders bei Dunkelheit wird dadurch die Sicherheit auch für Radfahrer und Fußgänger erhöht. 

 

Fahrbahn ohne Begrenzung
Fahrbahn ohne Begrenzung
Fahrbahn mit Begrenzung
Fahrbahn mit Begrenzung


1. Vortragsveranstaltung Thema Elektromobilität

Im Februar 2016 startete unsere Vortragsreihe mit dem Thema Elektromobilität. Herr Professor Dr. Christian Endisch, Professor der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, referierte über 3 Stunden mit lebendiger und begeisternder Art über diese hochaktuelle Thematik im Geisenfelder Fuchssaal.


2. Vortragsveranstaltung Thema Kinderhospiz


Teilnahme an den Lichtmessmärkten in Geisenfeld

Die ILM nimmt seit 2014 jährlich am Geisenfelder Lichtmessmarkt teil. Als besonderes kulinarisches Highlight wird am Stand der ILM selbstgemachter bayerischer Überlebenskäse angeboten.

Zudem sammelt hier die ILM Spenden für das Kinderhospiz München.

 

In diesem Jahr haben wir die Summe von 567€ dem AKM überreichen dürfen.

Vielen vielen Dank an alle Spender!